Blutung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Blutung · Nominativ Plural: Blutungen
Aussprache
WorttrennungBlu-tung
Wortzerlegungbluten-ung
Wortbildung mit ›Blutung‹ als Letztglied: ↗Darmblutung · ↗Hirnblutung · ↗Magenblutung · ↗Nierenblutung · ↗Regelblutung · ↗Schleimhautblutung · ↗Zahnfleischblutung · ↗Zwischenblutung
eWDG, 1967

Bedeutung

Austritt von Blut aus den Blutgefäßen
Beispiele:
eine geringfügige, harmlose, lebensgefährliche, schlimme, frische, innere, äußere, wiederholte Blutung
die Blutung trat von selbst auf, kam wieder zum Stillstand, war schnell gestillt, wollte nicht aufhören, gab zur Besorgnis Anlass
die Blutung zum Stehen bringen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Blutung  ●  ↗Hämorrhagie  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • kleinflächige Hautblutung  ●  ↗Ekchymose  fachspr.
  • GI-Blutung · gastrointestinale Blutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenbindehaut Bluterguß Durchfall Embolie Entzündung Erbrechen Fieber Gebärmutter Gehirn Gerinnsel Geschwür Hirnhaut Infektion Komplikation Körperöffnung Magen-Darm-Trakt Magengeschwür Nierenversagen Prellung Quetschung Schwellunge Speiseröhre Stillung inner lebensbedrohlich lebensgefährlich stillbar stillen unregelmäßig unstillbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blutung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die plötzlichen inneren Blutungen wären allein nicht tödlich gewesen, doch das kraftlose Herz spielte nicht mehr mit.
Der Tagesspiegel, 10.01.2003
Wenn ich Bauchweh habe, denke ich gleich, ich habe innere Blutungen.
Bild, 08.06.2000
Eine braungelbe Masse, zweifellos der Rest einer Blutung, wird sichtbar.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 154
Nur bei starker und zunehmender innerer Blutung greift der Chirurg ein und vermag in günstig liegenden Fällen das Leben zu retten.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 56
Neuerdings wurde ein Mittel gefunden, um die Blutungen zu stillen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 353
Zitationshilfe
„Blutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutung>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutumlauf
Blutübertragung
blutüberströmt
Bluttransfusion
Bluttest
blutunterlaufen
Blutuntersuchung
Bluturteil
Blutverdünner
Blutverdünnung