Blutzusammensetzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Blut-zu-sam-men-set-zung
Wortzerlegung BlutZusammensetzung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine gute, gesunde Blutzusammensetzung

Verwendungsbeispiele für ›Blutzusammensetzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Gewohnheit begünstigt offenbar die positiven Effekte des Alkohols auf die Blutzusammensetzung.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1999
Rauchen, Hormoneinnahme (Anti-Baby-Pille) oder zu wenig Flüssigkeit ändern die Blutzusammensetzung in diesem Sinne.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2001
Würden Lenas Seh- und Hörkraft, ihre Lunge und die Blutzusammensetzung auch Gnade vor des Gestrengen Augen finden?
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15102
Zitationshilfe
„Blutzusammensetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutzusammensetzung>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutzufuhr
Blutzuckerwert
Blutzuckerspiegel
Blutzuckergehalt
Blutzucker
BLZ
BMX-Rad
BNatSchG
BND