Bobo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBo-bo (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Spaßmacher, Narr im spanischen Theater

Typische Verbindungen zu ›Bobo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hasenband Hasenbande Uhr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bobo‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bobo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bobo kommt an, weil man mit ihm trefflich streiten kann.
Der Tagesspiegel, 27.04.2001
Ich soll nach ihm fragen, er heiße hier überall nur Bobo.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1996
Papa "Bobo" hatte sein Baby auf dem Arm, kuschelte mit ihm.
Bild, 21.03.2003
Und Bobos treffen sich nicht mehr zum Kaffeekränzchen wie Oma selig.
C't, 2000, Nr. 12
Vor allem bei Stämmen wie den Bobo in Burkina Faso, die kein institutionalisiertes Oberhaupt besitzen, spielt das Palaver eine wichtige Rolle.
o. A. [loi]: Palaver. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Bobo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bobo>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bobinoir
Bobinet
Bobine
Bobfahrt
Bobfahrer
Bobrennen
Bobsleigh
Bobsport
Bobsportler
Bobtail