Bockwurst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBock-wurst (computergeneriert)
WortzerlegungBockWurst
eWDG, 1967

Bedeutung

Wurst aus einem Gemisch von magerem Fleisch, die kurz in kochendem Wasser erhitzt und gern zu Bockbier verzehrt wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bockbier · Bockwurst
Bockbier n. ein Starkbier, dessen Bezeichnung von der niedersächsischen Stadt Einbeck, früher Eimbeck, herzuleiten ist und zunächst Eimbeckisch, Einbeckisch Bier (16. Jh.) genannt wird. Die Stadt erlangt bereits im Spätmittelalter Berühmtheit durch Herstellung und Ausfuhr eines anerkannten Hopfenbieres, das seit Anfang des 17. Jhs. auch in Bayern gebraut und mit Vokalwechsel e zu o in der zweiten Silbe ampokhisch pier (München 1630), Aimbock, Oambock genannt wird. Im 19. Jh. kommt die Kurzform Bock m. auf, die als un bock ‘ein Glas Bier’ ins Frz. entlehnt wird. Die Darstellung der Ziegenböcke bzw. Ziegenbockköpfe auf Verkaufsanzeigen, Etiketts beruht auf späterer volkstümlicher Umdeutung, indem der Name des Bieres mit dem betreffenden Tier in Zusammenhang gebracht wird. Bockwurst f. Die Wurst aus einem Gemisch von magerem Fleisch hat ihre Bezeichnung von der ursprünglich zur Bockbierzeit verzehrten Wurstart (19. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Boulette Brot Brötchen Bulette Currywurst Dose Döner Eintopf Erbsensuppe Frikadelle Glühwein Kaffee Kartoffelsalat Kartoffelsuppe Kiosk Knacker Kuchen Pils Pommes Salat Sauerkraut Schnitzel Schrippe Senf Spiegelei Wiener essen geplatzt verzehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bockwurst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hätte einem eine mürrische ostzonale Bedienung eine heiße Bockwurst serviert.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Aber gleich das erste Foto zeigt ihn mit einer Bockwurst im Mund.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2000
Mit »Bock« hat die Bockwurst ebensowenig zu tun wie das Bockbier.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 12
Es bleibt nur Zeit für eine Bockwurst, dann fahren wir nach Geisa.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 63
Er bestellte dann auf thüringisch Bockwurst mit Kraut und versuchte, sich nicht allzusehr zu ärgern.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 217
Zitationshilfe
„Bockwurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bockwurst>, abgerufen am 17.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bocksteif
Bocksprung
Bockspringen
Bockshornklee
Bockshorn
Bockwurstbude
Bodden
Boddenküste
Bodega
Boden