Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Bodenhaftung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Bo-den-haf-tung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kfz-Wesen in Bezug auf die Reifen eines Kraftfahrzeugs   das Bewahren des Kontaktes mit der Fahrbahn, wenn gleichzeitig andere physikalische Kräfte wirksam werden
z. B. in einer Kurve oder bei starkem Bremsen

Typische Verbindungen zu ›Bodenhaftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenhaftung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bodenhaftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man auf der Straße lebt, ist nichts wichtiger als Bodenhaftung.
Die Zeit, 08.10.2012, Nr. 41
Ruhig schlafen wird der Mann mit der politischen Bodenhaftung aber vermutlich auch danach.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1994
Diese Reifen besitzen ein stark ausgeprägtes Profil und verbessern die Bodenhaftung bei Matsch und Schnee.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 27
Rennfahrer mit Motoren, die stärker sind als die Bodenhaftung ihrer Reifen, machen es genau so und können es auch wie die Teufel.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 181
Der diese Entwicklung auslösende Faktor war der Motorsport, der mit der Hilfe von Spoilern versuchte, die Bodenhaftung der Rennwagen zu verbessern.
o. A. [JL]: Spoiler. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Bodenhaftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bodenhaftung>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodengymnastik
Bodengüte
bodengestützt
Bodengestaltung
Bodengestalt
Bodenhaltung
Bodenhülse
Bodenkälte
Bodenkammer
Bodenkontakt