Bodenrichtwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bodenrichtwert(e)s · Nominativ Plural: Bodenrichtwerte
WorttrennungBo-den-richt-wert
WortzerlegungBoden1Richtwert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auskunft Grundlage Grundstück Gutachterausschuß Quadratmeter Verkehrswert aktuell bewerten ermitteln ermittelt geln orientieren sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenrichtwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 142 ermittelten Bodenrichtwerten sind im Vergleich zu 2002 immerhin 61 Werte gesunken.
Der Tagesspiegel, 04.03.2004
Bodenrichtwerte sind durchschnittliche, aus Verkäufen abgeleitete und auf die jeweilige Lage spezifisch abgeglichene Werte unbebauter Grundstücke.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1999
Die Flächen sollen deutlich unter dem aktuellen Bodenrichtwert (BRW) veräußert werden.
Bild, 13.11.1997
Die Bodenrichtwerte sind zu veröffentlichen und dem zuständigen Finanzamt mitzuteilen.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Bei der Ermittlung der Grundstückspreise ist häufig der Bodenrichtwert maßgebend.
Die Welt, 03.03.1999
Zitationshilfe
„Bodenrichtwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bodenrichtwert>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodenrente
Bodenrelief
Bodenreform
Bodenrecht
Bodenraum
Bodenriss
Bodensatz
Bodenschatz
Bodenschicht
Bodenschichtung