Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bodentruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bodentruppe · Nominativ Plural: Bodentruppen
Aussprache 
Worttrennung Bo-den-trup-pe
Wortzerlegung Boden1 Truppe
eWDG

Bedeutung

Militär Truppe, deren Kampfhandlungen sich auf dem Erdboden abspielen

Typische Verbindungen zu ›Bodentruppe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodentruppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bodentruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später folgten auch Bodentruppen, deren Stärke auf etwa 300 Mann geschätzt wird. [o. A. [sae.]: Dhofar. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]]
Um wirksam Schutz zu gewährleisten, müssten also Bodentruppen ins Land. [Die Zeit, 08.06.2012, Nr. 24]
Bodentruppen sieht sie auch nicht vor, sondern schließt diese explizit aus. [Die Zeit, 28.03.2011, Nr. 13]
Da aber Bodentruppen politisch tabu sind, rechnen Militärs mit einem langen Einsatz. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Es wäre auch idiotisch, mit Bodentruppen einzugreifen, wo sich selbst eine israelische Division blutig gerieben hat. [Die Zeit, 23.08.2006, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Bodentruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bodentruppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodentreppe
Bodentemperatur
Bodenständigkeit
Bodenstruktur
Bodenstreitkraft
Bodenturnen
Bodentür
Bodenuntersuchung
Bodenvase
Bodenverbesserung