Bodentruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bodentruppe · Nominativ Plural: Bodentruppen
Aussprache 
Worttrennung Bo-den-trup-pe
Wortzerlegung Boden1Truppe
eWDG

Bedeutung

Militär Truppe, deren Kampfhandlungen sich auf dem Erdboden abspielen

Typische Verbindungen zu ›Bodentruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodentruppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bodentruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und darum wird die Frage nach dem Einsatz von Bodentruppen immer dringlicher.
Die Welt, 03.04.1999
Ein offenes Drohen mit Bodentruppen kann er sich dagegen innenpolitisch nicht leisten.
Der Tagesspiegel, 29.03.1999
Später folgten auch Bodentruppen, deren Stärke auf etwa 300 Mann geschätzt wird.
o. A. [sae.]: Dhofar. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Die Geschosse in den Raketenbehältern sind vor allem für die Bekämpfung von Bodentruppen, aber auch von Fahrzeugen und anderen ungepanzerten Zielen bestimmt.
o. A. [kk]: Kampfhubschrauber Mi-24. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Mussolini und Ciano halten den Zeitpunkt für gekommen, durch Bodentruppen direkt in Spanien einzugreifen.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7392
Zitationshilfe
„Bodentruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bodentruppe>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodentreppe
Bodentemperatur
Bodenstruktur
Bodenstreitkraft
Bodenstation
Bodentür
Bodenturnen
Bodenübung
Bodenuntersuchung
Bodenvase