Bolero, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Boleros · Nominativ Plural: Boleros
Aussprache 
Worttrennung Bo-le-ro
Herkunft Spanisch
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
rhythmisch stark akzentuierter, spanischer Nationaltanz im Dreivierteltakt mit Kastagnettenbegleitung
2.
kurzes, westenartiges Damenjäckchen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bolero m. rhythmisch stark akzentuierter spanischer Nationaltanz. Span. bolero gelangt gegen Ende des 18. Jhs. ins Dt.; die Herkunft ist nicht sicher geklärt. Vielleicht zu span. bola ‘Kugel, Ball’ (aus lat. bulla ‘Blase’), nach dem runden Sombrero des Tänzers, oder zu span. vuelo ‘Flug’ (zu lat. volāre ‘fliegen’), nach den Sprüngen des Tänzers. Bolero als Bezeichnung für ein ‘kurzes, westenartiges Damenjäckchen’ (Anfang 20. Jh.) ist nach der Weste des Bolerotänzers, auch des Toreros, benannt.

Typische Verbindungen zu ›Bolero‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bolero‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bolero‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Spärlich setzt er minimalistische Bewegungen, spärlich erklingen die ersten Noten des "Boleros".
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2001
Nie klang Liebesleid ergreifender als in den mexikanischen Boleros der zwanziger bis fünfziger Jahre.
Die Zeit, 30.04.2007, Nr. 18
Schwarz begann die Schau mit Boleros und Kleidern im Stil der sechziger Jahre.
Die Welt, 26.01.2005
Der Pferdezüchter war entsetzt über den Nachwuchs - dieses Fohlen war nicht von "Bolero".
Bild, 27.03.1998
Als eine der wesentlichsten Neuerungen sahen wir Boleros und boleroähnliche Jäckchen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1930
Zitationshilfe
„Bolero“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bolero>, abgerufen am 08.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bold
Bola
Bol
Bokeh
Bojenstein
Bolid
Bolide
Bolivianer
bölken
Bölkstoff