Bombenerfolg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bombenerfolg(e)s · Nominativ Plural: Bombenerfolge
WorttrennungBom-ben-er-folg
Wortzerlegungbomben-Erfolg
eWDG, 1967 und DWDS, 2017

Bedeutung

salopp, verstärkend, emotional ungewöhnlich großer ErfolgQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Die Uraufführung 1996 in New York war ein Bombenerfolg, das Stück läuft und läuft und bescherte der Autorin bis jetzt über sechs Millionen Dollar. [Bild, 27.07.2001]
Sowohl die Kooperationen mit dem Graffiti-Künstler Stephen Sprouse als auch mit dem Japaner Takashi Murakami wurden zu Bombenerfolgen – und ließen die Kassen bei [dem Modemacher] Louis Vuitton klingeln. [Der Standard, 03.10.2013]
Die modischen Bodys wurden trotz stolzer Preise von teilweise mehreren hundert Mark zu einem Bombenerfolg. [Die Zeit, 22.04.1996, Nr. 17]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bombe · bomben · Bomber · ausbomben · bombenfest · bombensicher · Bombenerfolg
Bombe f. ‘mit Spreng- oder Brandstoff gefüllter Metallkörper’, heute vom Flugzeug abgeworfen, früher aus einem Mörser abgeschossen, Anfang des 17. Jhs. über frz. bombe aus gleichbed. ital. bomba entlehnt, das zu lat. bombus ‘dumpfer Ton, Summen, Brummen’ gebildet ist. Vorauf geht griech. bómbos (βόμβος) ‘dumpfes Getöse’, ein onomatopoetisches Wort, dem dt.bim, bam, ↗bum und ↗bimmeln nahe stehen (s. d. und s. auch ↗baumeln, ↗bummeln). bomben Vb. ‘Bomben werfen, bombardieren’ (19. Jh.), engl. to bomb. Bomber m. ‘Bombenflugzeug’ (30er Jahre 20. Jh.). ausbomben Vb. meist ausgebombt werden ‘durch Bombenangriff geschädigt werden, Wohnung und Besitz verlieren’ (40er Jahre 20. Jh.); s. auch ↗bombardieren. bombenfest Adj. (2. Hälfte 18. Jh.) und bombensicher Adj. (19. Jh.) ‘einem Bombenangriff standhaltend, sehr stabil’; übertragen im Sinne von ‘ganz sicher, mit größter Gewißheit’ werden bombenfest seit Mitte des 19. Jhs., bombensicher seit Anfang des 20. Jhs. verwendet. Daher auch verstärkend Bombenerfolg m. (2. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
großartige Sache · großer Erfolg  ●  Bombenerfolg  ugs.
Synonymgruppe
Bombenerfolg · ↗Gewinn · ↗Riesenerfolg · ↗Triumph · triumphaler Erfolg  ●  ↗(großer) Erfolg  Hauptform
Assoziationen
  • Erfolg haben · erfolgreich sein · ↗reüssieren  ●  (die) Lorbeeren ernten  fig.
  • Sieg · ↗Triumph

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Programm war ein Bombenerfolg, United Airlines schrieb sofort schwarze Zahlen.
Der Tagesspiegel, 06.01.1999
Die modischen Bodys wurden trotz stolzer Preise von teilweise mehreren hundert Mark zu einem Bombenerfolg.
Die Zeit, 22.04.1996, Nr. 17
Der Bombenerfolg ihrer Strategie gibt den Künstlern darüber hinaus recht.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1995
Die Uraufführung 1996 in New York war ein Bombenerfolg, das Stück läuft und läuft und bescherte der Autorin bis jetzt über sechs Millionen Dollar.
Bild, 27.07.2001
Sie haben einen Bombenerfolg, schon 300 Millionen Dollar-Silberlinge spielte Ihr Hardcore-Jesus ein.
Bild, 17.03.2004
Zitationshilfe
„Bombenerfolg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bombenerfolg>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bombenentschärfer
Bombeneinschlag
Bombeneffekt
Bombendrohung
Bombenbesetzung
Bombenexplosion
bombenfest
Bombenflugzeug
Bombenform
Bombenfund