Bombenkrater, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBom-ben-kra-ter (computergeneriert)
WortzerlegungBombeKrater

Typische Verbindungen
computergeneriert

füllen klaffen riesig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bombenkrater‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bombenkrater ist 15 Meter breit und fünf Meter tief.
Die Welt, 29.09.2000
Auf einer der Aufnahmen sieht Heck Bombenkrater, aber die interessieren ihn im Moment gar nicht.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.1999
Am Abend ging Holt durch die von Bombenkratern zerklüftete Stellung.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 219
Nicht weit davon befand sich ein etwa zwei Meter tiefer Bombenkrater mit einem Durchmesser von rund fünf Metern.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Schätzungsweise sind in den Jahren von 1965 bis 1971 bei Luftangriffen in Indochina 26 Millionen Bombenkrater entstanden.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 964
Zitationshilfe
„Bombenkrater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bombenkrater>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bombenkeller
Bombenkanone
Bombenhunger
Bombenhitze
Bombenhagel
Bombenkrieg
Bombenlast
Bombenleger
Bombenlegerei
Bombennachricht