Bonbonfabrik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBon-bon-fa-brik · Bon-bon-fab-rik
WortzerlegungBonbonFabrik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wieder in Deutschland, entwickelte sie zusammen mit einem Freund, der in einer Bonbonfabrik arbeitet, eine eigene Technik des Zuckerabgießens.
Der Tagesspiegel, 14.02.2004
Hermann Hinrichs reparierte als angehender Ingenieur während des Studiums in einer Bonbonfabrik die Maschinen.
Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22
Deshalb stehen in der Bonbonfabrik auch Druckmaschinen und Anlagen zur Herstellung ausgefallener Papier- und Kunststoffverpackungen.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2003
Man tanzt im putzigen "Lipsi-Schritt", lässt FDJ-Mädchen von der "Patenbrigade in der Bonbonfabrik" singen und hat mit "Leila" eine schlüpfrige Kuriosität der Regento Stars ausgegraben.
Die Welt, 13.07.2004
Sómods Bolcher, die kleinste Bonbonfabrik Dänemarks, hübsch versteckt in einem Hinterhof.
Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49
Zitationshilfe
„Bonbonfabrik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bonbonfabrik>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bonbonbüchse
Bonbon
bonapartistisch
Bonapartist
Bonapartismus
bonbonfarben
bonbonfarbig
Bonboniere
Bonbonmacher
Bonbonmasse