Bonbonpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBon-bon-pa-pier
WortzerlegungBonbonPapier
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(meist buntes) Papier, in das Bonbons eingewickelt werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin finden sich liebevoll geflochtene Lesezeichen für die Oma ebenso wie luxuriöse Bonbonpapiere aus den letzten Jahrhunderten.
Die Zeit, 17.11.2008, Nr. 46
Nicht zu schade war sich der Literat Majakowski, für Bonbonpapiere und Zigarettenwerbung zu dichten.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2001
Dazwischen liegen, als anachronistische Zutaten, von Besuchern weggeworfene leere Cola-Dosen und Bonbonpapiere.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.1994
Dank des Lärms können die meisten Fußgänger dem Schwall aus heißer Luft, Bonbonpapieren und Hundekot noch rechtzeitig ausweichen.
Die Zeit, 12.12.2008, Nr. 45
Zitationshilfe
„Bonbonpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bonbonpapier>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bonbonniere
Bonbonmasse
Bonbonmacher
Bonboniere
bonbonfarbig
bonbonrosa
Bonbonschachtel
Bond
Bondmarkt
bongen