Bond, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Wortbildung  mit ›Bond‹ als Erstglied: ↗Bondhändler · ↗Bondmarkt  ·  mit ›Bond‹ als Letztglied: ↗Corona-Bond · ↗Coronabond · ↗Eurobond · ↗Zerobond
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

Finanzwesen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Anleihe · ↗Obligation · ↗Rentenpapier · ↗Schuldverschreibung · festverzinsliches Wertpapier  ●  Bond  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Nullkuponanleihe  ●  Zero-Bond  engl. · ↗Zerobond  engl.
  • Anleihe mit variabler Verzinsung  ●  Floater  fachspr., engl. · Floating Rate Note  fachspr., engl.
  • High-Yield-Anleihe · Hochzinsanleihe · Schrottanleihe  ●  Junk Bond  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bond‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bond‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bond‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum einen sanken die Kurse der Bonds, zum anderen stürzte der Dollar ab.
Die Welt, 23.09.1999
An der Wall Street verloren die Bonds jedoch nur leicht.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996
Die Regierung haftet für die Zinsen, nicht jedoch für das Kapital der Bonds.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Die deutschen Papiere werfen schon mehr ab als vergleichbare amerikanische Bonds.
Der Spiegel, 19.02.1990
Denn in der letzten Zeit sind alle deutschen Bonds, auch die ohne Bezugsrechte, gut abgesetzt worden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1926
Zitationshilfe
„Bond“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bond>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bonbonschachtel
bonbonrosa
Bonbonpapier
Bonbonniere
Bonbonmasse
Bondage
Bondhändler
Bondmarkt
bongen
Bongosi