Bondage, das oder die

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bondage · wird nur im Singular verwendet
Grammatik Substantiv (Femininum) · Nominativ Plural: Bondages
Aussprache [ˈbɔndɪdʒ]
Worttrennung Bon-dage
Herkunft aus gleichbedeutend bondageengl
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
(sadomasochistische) Sexualpraxis, bei der einer der Partner lustvoll gefesselt wird
Grammatik: Genus Neutrum/Genus Femininum, nur im Singular
Beispiele:
Um sexuelle Dominanz und Unterwerfung [geht es in dem Artikel des Buches], früher oft unter dem Begriff Sadomasochismus zusammengefasst, heute unter der Abkürzung BDSM, die etwa auch die Lust an Bondage, übersetzt: Fesselung, beinhaltet. [Die Welt, 04.05.2017]
[…] man besucht einen Sexclub, der japanisches Bondage [Shibari] praktiziert. [Der Standard, 18.11.2013]
Mit Kunstfotos von Bondage, dieser Form lustvoller Fesselung, wurde der Japaner Nobuyushi Araki bekannt. [Der Standard, 06.07.2011]
Ein Drittel der Befragten hat schon mal Bondage, also Fesselspielchen, ausprobiert, und selbst unter den über 55‑Jährigen hat ein Fünftel schon mal Handschellensex gehabt. [Welt am Sonntag, 28.10.2007, Nr. 43]
Im Beitrag ging es um Sexpraktiken (Bondage, Domination, Sado‑Maso). [Neue Zürcher Zeitung, 08.12.2005]
2.
für ein Bondage (1) am Körper angebrachte Fesselung
Grammatik: Genus Femininum
Beispiele:
Die Bondage muß fest sitzen, ohne weh zu tun. [die tageszeitung, 15.09.1994]
Da ist der blonde Bandleader Martin G[…] bei vergangenen Shows mit Strapsen, Bondages und Handschellen auf die Bühne gekommen, um dann in Kirchentonarten liturgische Obszönitäten anzustimmen. [die tageszeitung, 02.11.1990]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Bondage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bondage>, abgerufen am 13.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bond
Bonbonschachtel
bonbonrosa
Bonbonpapier
Bonbonniere
Bondhändler
Bondmarkt
bongen
Bongosi
Bongosiholz