Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bootsmannschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bootsmannschaft · Nominativ Plural: Bootsmannschaften
Aussprache 
Worttrennung Boots-mann-schaft
Wortzerlegung Boot1 Mannschaft

Verwendungsbeispiele für ›Bootsmannschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sitzen mit dem Team im selben Boot, und das einzig legitime Ziel der Bootsmannschaft besteht darin, die Bootsmannschaften anderer Unternehmen zu schlagen. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2000]
Zudem haben wir einen B‑Perspektivkader für neu zusammengesetzte Bootsmannschaften gegründet. [Die Welt, 02.06.2005]
Die Bootsmannschaft sei offenbar nicht über den Stand der Verhandlung informiert gewesen. [Die Welt, 08.02.2003]
Sie sitzen mit dem Team im selben Boot, und das einzig legitime Ziel der Bootsmannschaft besteht darin, die Bootsmannschaften anderer Unternehmen zu schlagen. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2000]
Erst Anfang Februar wurde die endgültige Besetzung der Bootsmannschaft festgelegt. [Der Tagesspiegel, 27.03.2005]
Zitationshilfe
„Bootsmannschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bootsmannschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bootsmann
Bootslänge
Bootsleute
Bootslenker
Bootsleine
Bootsmannsgast
Bootsmannsstuhl
Bootsmanöver
Bootsmotor
Bootspapiere