Bootsschuppen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Boots-schup-pen
Wortzerlegung  Boot1 Schuppen
eWDG

Bedeutung

siehe auch Bootshaus

Verwendungsbeispiele für ›Bootsschuppen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Wasserseite soll nur der Bootsschuppen saniert werden und ein kleines Hafenbecken entstehen.
Die Welt, 13.06.2000
Dort gibt es auch Bootsschuppen und einen direkten Zugang zur Promenadenebene.
Die Welt, 25.11.2005
Einst beherbergte der mit Schilf gedeckte Bootsschuppen (50 qm) die Yacht von Erich Honecker.
Bild, 16.10.2000
Sie liegen in Bootsschuppen alarmbereit; zumeist auf Slipwagen, werden sie über eine Ablaufbahn zu Wasser gebracht.
Die Zeit, 19.02.1968, Nr. 08
Die Sanierung des Bootsschuppens und des Vereinsraums steht an und es sollen Toiletten gebaut werden.
Der Tagesspiegel, 23.07.2004
Zitationshilfe
„Bootsschuppen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bootsschuppen>, abgerufen am 17.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bootsschleppe
Bootsrennen
Bootsrand
Bootspapiere
Bootsmotor
Bootssteg
Bootsverkehr
Bootsverleih
Bootsverleiher
Bootsvermieter