Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bor, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bors · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Bor‹ als Erstglied: Borsalbe · Borsäure · Borvaseline · Borverbindung · Borwasser
Herkunft Borax
eWDG

Bedeutung

Chemie nichtmetallisches Element, das in der Natur nur chemisch gebunden vorkommt und als braunes Pulver oder in harten schwarzgrauen Kristallen existiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Borax · Bor · Borsalbe
Borax m. borsaures Natrium. Spätmhd. buras, im 15./16. Jh. in unterschiedlichen Formen wie bor(r)as, burros, Burax, Borax u. ä. belegt, ist aus gleichbed. mlat. borax übernommen, das, aus arab. būraq, bauráq entlehnt, auf gleichbed. pers. būrāh (heute bure) zurückgeführt wird. – Bor n. nichtmetallisches, im Borax gebunden vorkommendes chemisches Element (19. Jh.), gekürzt aus Borax. Borsalbe f. desinfizierende Salbe aus Vaseline und Borsäure (20. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Bor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leon Bor hat sie kaltblütig erschossen – kurz vor dem Sturm auf den Bus. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.1995]
Auch die Menschen in und um Bor lebten von der Versorgung aus der Luft. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.1994]
Im neuen Prozess strebt Bor eine Verurteilung nur wegen Beihilfe und nicht wegen Mordes an. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2003]
Sand und Bor abwarfen – ist das nicht eine Art Kamikaze‑Einsatz? [Der Spiegel, 19.05.1986]
Bor ist ein chemisches Element, das Neutronen "einfängt" und das gefährliche Aufschaukeln verhindert. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.1999]
Zitationshilfe
„Bor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bootszubehör
Bootswettfahrt
Bootswerft
Bootswand
Bootswagen
Bora
Borago
Boran
Borat
Borax