Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Borsäure, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bor-säu-re
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Desinfektionsmittel verwendete Säure des Bors

Typische Verbindungen zu ›Borsäure‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Borsäure‹.

Verwendungsbeispiele für ›Borsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich war bei der Revision nicht ausreichend Borsäure nachgefüllt worden. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001]
Und was wuselt da, trotz Geburtenkontrolle mit Borsäure, auf seinem eigenen Boot? [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Ein anderes Beispiel ist die Borsäure; bekanntlich ist sie ein Gift, das nicht verwendet werden soll. [Die Zeit, 05.07.1956, Nr. 27]
Tatsächlich aber wurde Borsäure bei laufendem Betrieb des Reaktors nachgefüllt. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2001]
Zu diesem Zweck kocht man die Krebse in Seewasser ab und konserviert sie mittels Borsäure und wenig Salz. [Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 61]
Zitationshilfe
„Borsäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bors%C3%A4ure>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Borstwisch
Borstigkeit
Borstenwurm
Borstenvieh
Borstentier
Bort
Borte
Bortenbesatz
Borussia
Borvaseline