Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Botschafter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Botschafters · Nominativ Plural: Botschafter
Aussprache 
Worttrennung Bot-schaf-ter
Wortzerlegung Botschaft -er
Wortbildung  mit ›Botschafter‹ als Erstglied: Botschafterebene · Botschafterin · Botschafterkonferenz · Botschafterposten
 ·  mit ›Botschafter‹ als Letztglied: EU-Botschafter · Sonderbotschafter · UN-Botschafter · US-Botschafter · Werbebotschafter
eWDG

Bedeutung

oberster diplomatischer Vertreter eines Staates bei einem anderen Staate, der besondere Vorrechte genießt
Beispiele:
der Botschafter einer Großmacht
die Staaten haben Botschafter ausgetauscht
der Botschafter überreichte das Beglaubigungsschreiben seines Staatsoberhauptes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bote · Botschaft · Botschafter · Vorbote
Bote m. ‘Überbringer, Abgesandter’, ahd. boto (8. Jh.), mhd. bote, asächs. bodo, mnd. mnl. bōde, nl. bode, afries. aengl. boda, anord. boði ‘der mit einem Auftrag Ausgesandte’ (germ. *budan-) ist Nomen agentis, das (wie Ge-, Verbot) im Ablaut zu den unter bieten (s. d.) genannten Verben in ihrer alten Bedeutung ‘zur Kenntnis bringen, verkünden’ steht. – Botschaft f. ‘Verkündigung, Mitteilung’, ahd. botascaf (9. Jh.), mhd. bote-, botschaft; im 15. bis 17. Jh. auch ‘Abgesandter’ bzw. die ‘Gruppe der Abgesandten’. Botschafter m. ‘Bote, der mit politischem Auftrag Abgesandte’ (15. Jh.), dann ‘Leiter einer Gesandtschaft’ und seit dem 18. Jh. Staatstitel in der Übersetzung von frz. ambassadeur. Vorbote m. ‘Vorläufer, Anzeichen’, ahd. foraboto (9. Jh.), mhd. vorbote ‘der Verkünder der Ankunft seines Auftraggebers’; heute meist übertragen ‘An-, Vorzeichen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Auslandsvertreter · Botschafter · Diplomat · Geschäftsträger · Konsul · Missionschef · Repräsentant · diplomatischer Vertreter
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
Bevollmächtigter · Botschafter · Gesandter · Legat
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • apostolischer Nuntius · päpstlicher Botschafter
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Botschafter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Botschafter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Botschafter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Botschafter hatte, um nicht bei der amtierenden Regierung anzuecken, darauf verzichtet, sie zum Empfang einzuladen. [Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 358]
Bei Gott, der Botschafter sollte ihn teurer bezahlen, als noch vor dreimal vierundzwanzig Stunden gedacht. [Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 123]
Vor dem Ausschuß gab der schwedische Botschafter – bereits eine Spur vorsichtiger – dann zu, sein Land sei wie viele andere auch nicht fehlerfrei gewesen. [Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45]
Von wem stammt denn die famose Idee, die Botschafter abzuziehen? [Die Zeit, 09.05.1997, Nr. 20]
Der französische Botschafter bezweifelte, daß dies ausreichen werde, um die Lage zu stabilisieren. [Nr. 66: Gespräch Seiters mit den Botschaftern der Drei Mächte vom 24. Oktober 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6440]
Zitationshilfe
„Botschafter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Botschafter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Botschaft
Botox
Botokude
Botnetz
Botmäßigkeit
Botschafterebene
Botschafterin
Botschafterkonferenz
Botschafterposten
Botschaftsangehörige