Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Botten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bottens · Nominativ Plural: Botten · wird meist im Plural verwendet
Aussprache [ˈbɔtn̩]
Worttrennung Bot-ten
Herkunft aus bottefrz ‘Stiefel’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

besonders D-Mittelost , D-Nordost , gelegentlich D-Nordwest Schuh oder Stiefel
Beispiele:
Statt Mütze sagten wir Speckdeckel, anstelle von Schuhen war von Latschen, Botten oder Quanten die Rede. [Leipziger Volkszeitung, 27.04.2005]
Wir kennen diesen Weg seit 30 Jahren, und er war schon immer sehr geröllig, verändert hat sich an dieser Trasse in drei Jahrzehnten kaum etwas. Und wenn, dann tragen ganz sicher die gewachsenen Scharen mit schweren Botten und staksenden Walking‑Stöcken ihren Teil der Verantwortung[…]. [Allgemeine Zeitung, 21.09.2021]
Wir dürfen uns Bücher und Blumen kaufen, aber keine Boots oder anderweitigen Botten. [Schweriner Volkszeitung, 24.04.2021]
[…] die neuen Sneakers im Camouflage‑Muster fallen auf den Sitzen fast gar nicht mehr auf. Die Schuhe sind der neueste PR‑Streich der BVG, diesmal in Zusammenarbeit mit Adidas. Wenn sich aber doch jemand über die hippen Botten auf der Sitzfläche beschweren sollte: Die BVG hat den Schuh für die Kampagnenbilder entgegen der eigenen Regeln auf einer Sitzbank drapiert. [Der Tagesspiegel, 11.01.2018]
Auch deren fesche Botten, aufgemotzt mit australischem Lammfell, sahen kuschlig aus, doch Nullkommanichts waren auch ihre Füße quietschnass und die Sohlen so glatt, dass eine Trägerin nach der anderen beim Schwadronieren über gutes Schuhwerk bühnenreif ausrutschte und längelang hinschlug. [Thüringer Allgemeine, 28.01.2021]
Trullesand formulierte die Losung des Tages: »Schnürt die Botten, Kampf den Motten!« [Kant, Hermann: Die Aula. Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 142]
Hätte der Robben den Schuh vom Werner abgekriegt, er hätte sich wahrscheinlich noch gewälzt, nachdem der Platzwart schon das Flutlicht abgestellt hat. Egal, was alle sagen: für mich ist sowas übrigens Rot! Er tritt vor Wut den Botten weg und trifft damit den Gegenspieler. [Zahnbürste mit Thai-Ginseng, 13.03.2021, aufgerufen am 17.03.2021] ungewöhnl. Sg.

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Stiefel  ●  Boot  engl. · Botten  ugs. · Knobelbecher  ugs., Soldatensprache, militärisch · Stiebel  ugs., regional
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Botten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Botten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bottelier
Bott
Botsuanerin
Botsuaner
Botschaftssekretär
Botter
Bottich
Bottleneck
Bottleparty
Botulin