Botulismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBo-tu-lis-mus (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Lebensmittelvergiftung, vor allem durch verdorbene Fleisch- u. Wurstkonserven

Thesaurus

Synonymgruppe
Botulismus · ↗Nahrungsmittelvergiftung  ●  ↗Wurstvergiftung  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erreger Lebensmittelvergiftung chronisch erkranken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Botulismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenfalls selten ist Botulismus im Darm, der vorwiegend bei Kindern beobachtet wird.
Der Tagesspiegel, 05.02.2002
Botulismus war früher einmal eine schwere, oft genug tödlich verlaufende Form der Lebensmittelvergiftung.
Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9
Wenn Botulismus früh genug erkannt wird, lässt er sich mit einem Antitoxin behandeln.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001
Ausgelöst wurde Botulismus aber auch schon durch einen toten Igel im mit Hochdruck gepreßten Heuballen.
Die Welt, 01.07.1999
Angeblich erhielten die Soldaten einen neuen Impfstoff gegen den Erreger von Botulismus (Darmvergiftung) aus Furcht der Militärführung vor einem B-Waffeneinsatz der Iraker.
Bild, 23.12.1997
Zitationshilfe
„Botulismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Botulismus>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Botulinustoxin
Botulinumtoxin
Botulinum
Botulin
Bottleparty
Bouchée
boucherisieren
Bouclé
Boucléteppich
Boudoir