Bougainvillea

WorttrennungBou-ga-in-vil-lea (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in mehreren Arten im tropischen u. subtropischen Südamerika vorkommender) zu den Wunderblumen gehörender Strauch oder kleiner Baum mit rosa, gelblicher oder weißer Blütenhülle an einem roten, violetten oder weißen Hochblatt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blüte Garten Hibiskus Kaskade Oleander Palme blühen blühend ranken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bougainvillea‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Eingang des Hauses ist mit violetten Bougainvillea überwachsen, und der Weg hinaus durch das Gartentor endet nach 20 Metern im Blau des Meeres.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2001
Und im gut geheizten Treibhaus rankt sich eine dunkelviolette Bougainvillea.
Die Zeit, 30.09.2013, Nr. 39
Einige Meter breite Kaskaden von Bougainvillea entfalten ihre Pracht an hohen Mauern.
Der Tagesspiegel, 13.03.2004
Doch sie verschwinden zwischen Oleander, Hibiscus, Bougainvillea, sind umgeben von Rasen-Innenhöfen und einer großzügigen Parklandschaft.
Bild, 09.03.1998
Bougainvillea, Zitronenbäume, Palmen, echter Stand um die Außenbar, marokkanische Accessoires, weiße Tagesbetten, Henna-Malerinnen und Bauchtänzerinnen machten die schöne Illusion perfekt.
Die Welt, 15.08.2005
Zitationshilfe
„Bougainvillea“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bougainvillea>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bouffonnerie
Boudoir
Boucléteppich
Bouclé
boucherisieren
Bougie
Bougram
Bougran
Bouillabaisse
Bouillon