Boulevard, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Boulevards · Nominativ Plural: Boulevards
Aussprache
WorttrennungBou-le-vard (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Boulevard‹ als Erstglied: ↗Boulevardblatt · ↗Boulevardier · ↗Boulevardjournalismus · ↗Boulevardliteratur · ↗Boulevardmagazin · ↗Boulevardmedium · ↗Boulevardpresse · ↗Boulevardrandliteratur · ↗Boulevardstück · ↗Boulevardtheater · ↗Boulevardzeitung · ↗boulevardisieren
eWDG, 1967

Bedeutung

breite Straße, Ringstraße
Beispiel:
die Boulevards von Paris
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Boulevard · Boulevardblatt · Boulevardpresse · Boulevardtheater
Boulevard m. ‘breite Straße’. Frz. boulevard, ursprünglich ‘Festungswerk, Stadtwall’, zurückgehend auf das dem dt.Bollwerk (s. d.) entsprechende gleichbed. mnl. bolwerc, gelangt in seiner jüngeren Bedeutung ‘ringförmig verlaufende Prachtstraße an der Stelle früherer Festungswälle’ (namentlich in Paris) in der 2. Hälfte des 18. Jhs. ins Dt.; hier wird es noch im 19. Jh. vorwiegend mit Bezug auf Paris, im 20. Jh. häufiger auch für andernorts befindliche ähnliche Straßen verwendet, neuerdings besonders ‘breite Geschäftsstraße in der Innenstadt mit starkem Fußgängerverkehr’. Boulevardblatt n. ‘im Straßenverkauf angebotene, groß aufgemachte Sensationszeitung’ und Boulevardpresse f. ‘in großer Auflage erscheinende Sensationspresse’ (beide Ende 19. Jh.); Boulevardtheater n. ‘zur Unterhaltung spielendes kleines Theater’ (Ende 18. Jh., anfangs Boulevards-Theater).

Thesaurus

Synonymgruppe
Klatschpresse · ↗Regenbogenpresse · ↗Sensationspresse · ↗Skandalpresse  ●  Boulevard  franz. · ↗Boulevardpresse  Hauptform · Yellow Press  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Prachtstraße · ↗Prospekt (russ.)  ●  ↗Avenue  franz. · Boulevard  franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allee Apotheke Avenue Boulevard Café Dämmerung Flaneur Flanieren Kastanienallee Kurfürstendamm Liebling Linde Meinungsmacher Mittelstreifen Seitenstraße Weihnachtsbeleuchtung baumbestanden belebt breit bummeln flanieren gehoben gesäumt großstädtisch mehrspurig prachtvoll prächtig schlendern säumen titeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Boulevard‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich meine, wir leben ja in einer Zeit des Boulevards.
Die Welt, 01.07.2002
Und auf diesem Boulevard hat man vorher wenig politische Erfahrung sammeln können.
Der Tagesspiegel, 06.02.2000
So ist sein Leben von ihm gegangen, er bleibt einsam auf dem Boulevard Solitude.
Fath, Rolf: Werke - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 341
Als wir uns beim Kaffee ausgeruht hatten, gingen wir eine lange Zeit über die Boulevards.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 80
Viele haben schon einen gesehen, wie er herrisch den Boulevard herunterkam, Tod und Verderben säend.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 87
Zitationshilfe
„Boulevard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Boulevard>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Boulette
Boule
bouldern
Bouillonwürfel
Bouillonsuppe
Boulevardblatt
Boulevardier
boulevardisieren
Boulevardjournalismus
Boulevardliteratur