Boxenstopp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Boxenstopps · Nominativ Plural: Boxenstopps
Aussprache  [ˈbɔksn̩ˌʃtɔp]
Worttrennung Bo-xen-stopp
Ungültige Schreibung Boxenstop
Rechtschreibregeln § 2

Typische Verbindungen zu ›Boxenstopp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Boxenstopp‹.

Verwendungsbeispiele für ›Boxenstopp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Große Preis von China bot Spannung pur, inklusive fast 60 Boxenstopps.
Die Zeit, 18.04.2011 (online)
Der erste Artikel Boxenstopp ist absehbar, aber das Team ist dennoch euphorisch.
Der Tagesspiegel, 22.05.2000
Nun wird ihr Programm viel kompakter präsentiert, Boxenstopps sind kaum noch nötig.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.1998
Warum sind Sie nach dem langen Boxenstopp überhaupt noch mal rausgefahren?
Bild, 25.05.1998
Früher hatte man immer eine gute Chance, wenn man mit frischen Reifen nach dem Boxenstopp auf jemanden mit alten Reifen aufgefahren ist.
Die Welt, 16.03.2005
Zitationshilfe
„Boxenstopp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Boxenstopp>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Boxenluder
Boxengasse
boxen
Boxcalfschuh
Boxcalf
Boxer
Boxerei
Boxerhandschuh
Boxerin
boxerisch