Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brückenbauer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brückenbauers · Nominativ Plural: Brückenbauer
Worttrennung Brü-cken-bau-er
Wortzerlegung Brücke bauen1 -er

Typische Verbindungen zu ›Brückenbauer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brückenbauer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Brückenbauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zugleich ist die Arbeit des intellektuellen Brückenbaus eher mühsam geworden – und die Zahl der Brückenbauer geringer. [Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51]
So versteht sich der Vater von drei Kindern als geborener Brückenbauer. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2003]
Er hatte 1997 erstmals die Idee, als Brückenbauer aktiv zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 16.01.2001]
Man kann manches aus der Kunst der Brückenbauer lernen für unser menschliches Leben. [Bild, 07.07.2001]
Er fordert zudem zweisprachiges Personal für Kitas und Schulen als "Brückenbauer" für die Kinder. [Der Tagesspiegel, 12.05.2001]
Zitationshilfe
„Brückenbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Br%C3%BCckenbauer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brückenbau
Brückenbalken
Brückenarbeiter
Brücke
Brüchigkeit
Brückenbogen
Brückenbrüstung
Brückenechse
Brückenfahrbahn
Brückenfuge