Brückentor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBrü-cken-tor (computergeneriert)
WortzerlegungBrückeTor1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser psychologischen Stimmung ist das Moment des verschlossenen Brückentors von Zeitz vielleicht verlorengegangen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 23026
Sie hielt mich an der Hand, und wir gingen die Ringstraße hinunter, durch das Brückentor, weiter in die Marktstraße.
Bild, 29.03.2004
Durch das Brückentor der Bogenbrücke gelangen wir zum historischen Rathaus am Fischmarkt.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1995
Die älteste Stadt paßte sich der Dreiecksform des Berges an; das Straßensystem ist entsprechend entwickelt zwischen Brückentor, Stift und Burg.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 17691
Sie klirren und klappern über das Pflaster hinunter vor das Brückentor, ein stattlicher Trupp, aber die Stadtknechte paarweis angeschlossen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 1021
Zitationshilfe
„Brückentor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brückentor>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brückentechnologie
Brückentag
Brückenschlag
Brückenschaltung
Brückenpfosten
Brückenträger
Brückenturm
Brückenwaage
Brückenwache
Brückenzoll