Brückner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brückners · Nominativ Plural: Brückner
Aussprache
WorttrennungBrück-ner (computergeneriert)
formal verwandt mitBrücke
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch Wächter einer Brücke, der zugleich das Brückengeld zu erheben hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ilka Brückner ist die Frau, der diese Geschichte widerfahren ist.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.2000
Hat Brückner damals politisches Bewußtsein synchron zur politischen Geschichte entfaltet?
konkret, 1980
Diese Frage aus dem Stegreif zu beantworten, dürfte allerdings Herr Brückner der richtige Mann sein.
Hofmannsthal, Hugo von: Der Schwierige. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 10565
Für Peter Brückner war mit diesem Freispruch die Sache noch lange nicht zu Ende.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 94
Von seinen Schülern wurden die Geiger R. Reitz und K. Brückner bekannt.
Göthel, Folker: Sitt. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 37522
Zitationshilfe
„Brückner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brückner>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brückenzoll
Brückenwache
Brückenwaage
Brückenturm
Brückenträger
bruddeln
Brüden
Bruder
Bruderbund
Brüderchen