Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brüderlein, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brüderleins · Nominativ Plural: Brüderlein
Worttrennung Brü-der-lein
Wortzerlegung Bruder -lein

Verwendungsbeispiele für ›Brüderlein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Brüderlein wollte fast weinen, so sehr ergriff ihn das großartige Panorama. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.1994]
Diese Schale bekommt Brüderlein für seine Murmeln; diese behalte ich selbst. [Die Landfrau, 06.12.1924]
Schließlich trinken Brüderlein wie Schwesterlein und steigen auf die Bänke. [Die Zeit, 12.07.1985, Nr. 29]
In "Schwesterlein, Brüderlein" gaukelt seine Schwester einem Mann vor, seine verstorbene Frau lebe noch. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.1999]
Als Brüderlein wieder heim mußte, kamen ihm neben dem wartenden Zug bittere Abschiedstränen. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.1994]
Zitationshilfe
„Brüderlein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Br%C3%BCderlein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brüdergemeine
Brüdergemeinde
Brüderchen
Brüden
Brückner
Brüderlichkeit
Brüderpaar
Brüderschaft
Brüderunität
Brügnole