Branchenkenntnis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Branchenkenntnis · Nominativ Plural: Branchenkenntnisse
WorttrennungBran-chen-kennt-nis
WortzerlegungBrancheKenntnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berufserfahrung exzellent mitbringen spezifisch verfügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Branchenkenntnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um diese Fragen beantworten zu können, müssen sehr gute Branchenkenntnisse vorliegen.
Die Zeit, 24.04.2003, Nr. 18
Dabei könne das Unternehmen auf 40 Jahre Erfahrung und weltweit anerkannte sektorspezifische Branchenkenntnis aufbauen.
Die Welt, 09.12.2003
Bei den Interviews geht es darum, wie erfahren die Manager sind, welche Branchenkenntnis sie besitzen und auf welche Informationen und Datenbanken sie zurückgreifen können.
Die Welt, 01.09.2000
Der hielt seine Präsentation, glänzte mit seinen Branchenkenntnissen und warb damit für die Kompetenz seiner Bank.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2001
DIN EN 451012 verlangt Branchenkenntnisse, die TGA aus Frankfurt überprüft sie.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.1997
Zitationshilfe
„Branchenkenntnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Branchenkenntnis>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Branchenkenner
Branchenindex
Branchenführer
branchenfremd
Branchenexperte
Branchenkonjunktur
Branchenkreis
Branchenkrise
branchenkundig
Branchenmix