Brandente, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Brand-en-te
Wortzerlegung BrandEnte1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in Europa und Asien beheimatete große Ente mit grünlich schwarzem Kopf und Hals und weißem Körper mit breiter, fuchsroter Binde um den vorderen Teil; Brandgans

Verwendungsbeispiele für ›Brandente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den Feldern drängen sich die bunten Brandenten zu dichten Blumensträußen zusammen.
Die Zeit, 16.08.1951, Nr. 33
Eine Brandente im exzentrisch bunten Balzkleid stakst ihrem Unterschlupf in einem Kaninchenbau entgegen.
Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24
Im Hamburgischen Wattenmeer leben extrem gefährdete Vogelarten wie Brandenten, Brandseeschwalben und Zwergseeschwalben.
Bild, 25.03.1998
Darunter waren verschiedene Schnepfenvögel, die Bleßgans, die Brandente und die Brandsee-schwalbe.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 10
Zitationshilfe
„Brandente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brandente>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brandenburgerin
Brandenburger
Brandenburg
branden
brandeln
Brandfackel
Brandfall
Brandfläche
Brandflasche
Brandfleck