Brandrede, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBrand-re-de (computergeneriert)
WortzerlegungBrandRede
eWDG, 1967

Bedeutung

(politische) Rede stark anklägerischen Inhaltes

Thesaurus

Synonymgruppe
Brandrede · ↗Hetzrede
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Brandrede · dramatische Warnung · flammende Anklage
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundespräsidenten berühmten hielt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brandrede‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorher hatte sie die Spieler mit einer emotionalen Brandrede zum Weinen gebracht.
Die Zeit, 22.06.2010 (online)
Er verzichtet also auf die finale Brandrede, die manche von ihm erwartet hatten.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2002
Einer solchen Brandrede hätte er sich nicht für fähig gehalten.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 91
Beck legte sich aufs Bett und hielt Brandreden gegen Ärzte und Anwälte.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 119
Anstelle einer Entschuldigung hält er vor den versammelten Ratsmitgliedern des Kreises eine Brandrede auf den Suhler Winterdienst.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 205
Zitationshilfe
„Brandrede“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brandrede>, abgerufen am 23.02.2018.

Weitere Informationen …