Brandschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBrand-schutz
WortzerlegungBrandSchutz
Wortbildung mit ›Brandschutz‹ als Erstglied: ↗Brandschutzwand
eWDG, 1967

Bedeutung

vorbeugender Schutz gegen einen Brand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderung Arbeitsschutz Auflage Baustoff Beleuchtung Belüftung Evakuierungsmöglichkeit Fluchtweg Hygiene Katastrophenschutz Klimatechnik Mangel Massivbau Rettungsdienst Rettungsweg Schallschutz Sicherheitstechnik Standsicherheit Statik Verbesserunge Wärmedämmung abwehrend baulich mangelhaft mangelnd ungenügend unzureichend verbessert vernachlässigen vorbeugend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brandschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neue Gesetze fordern nicht nur angesichts dieser Massen einen besseren Brandschutz.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.2004
Der Brandschutz ist ein Problem, das alle kennen, doch niemand redet gern darüber.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Aber sobald es an die praktische Umsetzung geht, fällt der Brandschutz häufig finanziellen Überlegungen zum Opfer.
Bild, 25.03.1998
Unter den Begriff "Sicherheit" für ein Schiff fallen Komplexe wie die Ausstattung mit Rettungsbooten, die Navigation, der Brandschutz und der Funkverkehr.
o. A. [bo.]: IMO. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Der Bund ergänzt die Ausstattung des Katastrophenschutzes in den Aufgabenbereichen Brandschutz, ABC-Schutz, Sanitätswesen und Betreuung.
o. A.: Zivilschutzgesetz (ZSG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Brandschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brandschutz>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brandschürze
Brandschneise
Brandschiefer
Brandscheibe
Brandschau
Brandschutzwand
Brandschwaden
Brandsilber
Brandsohle
Brandstätte