Brasilianer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBra-si-li-aner · Bra-si-lia-ner
GrundformBrasilien

Typische Verbindungen
computergeneriert

28-jährig Argentinier Ewerthon Franzose Holländer Inder Italiener Mexikaner Nigerianer Paß Peruaner Portugiese Spanier Transfer Verpflichtung ausleihen deutschstämmig eingebürgert eingewechselt einwechseln gebürtig gesetzt gesperrt schießen verletzt verpflichten verpflichtet verunglückt zaubern zuziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brasilianer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Brasilianer haben poetische Namen für ihre Tier- und Pflanzenwelt sehr gern.
Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 103
Der Brasilianer brachte es fertig, aus drei Metern per Kopf das Ziel zu verfehlen.
Die Zeit, 16.03.2007 (online)
Der Brasilianer ist es, der am liebsten jeden ruhenden Ball schießen möchte.
Der Tagesspiegel, 08.03.2005
Nichts in der eleganten Kleidung des großstädtischen Brasilianers ließe auf tropische Temperaturen schließen.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 620
Drei bis vier Millionen Brasilianer sind abhängig von den westdeutschen Konzernen.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Brasilianer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brasilianer>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brasilholz
Brasil
Bräsigkeit
bräsig
Brasche
brasilianisch
Brasilien
Brasilienholz
Brasilier
brasilisch