Brass, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Ärger, Wut

Verwendungsbeispiele für ›Brass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwanzig Jahre später sah man kaum noch Pferde in den Städten ", erzählt Brass. [Der Tagesspiegel, 10.03.2002]
Noch ist der Markt, wie Brass einräumte, nicht sehr groß. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2003]
Die Brass Bands machten sich den universellen Interpretationsstil des Ragtime zu eigen. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.1996]
Die Youngblood Brass Band stellt den Hip‑Hop von den Füßen auf den Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.2003]
Schließlich erklingt noch das Quartett "ohne Titel" des bei München lebenden Nikolaus Brass. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1999]
Zitationshilfe
„Brass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brass>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brasilzigarre
Brasilier
Brasilienholz
Brasilien
Brasilianerin
Brasse
Brasselett
Brassen
Brasserie
Brassière