Brathähnchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brathähnchens · Nominativ Plural: Brathähnchen
Aussprache 
Worttrennung Brat-hähn-chen
Wortzerlegung bratenHähnchen
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
Huhn (1), das nach dem Schlüpfen ca. sechs Wochen lang gemästet und (vor dem Einsetzen der Geschlechtsreife) für den Verzehr geschlachtet wird
Beispiele:
Mehr als 20000 schlachtreife Masthähnchen drängen sich in einem Stall. Sie sind jetzt 31 Tage alt und wiegen 1600 Gramm. Das ideale Gewicht für Brathähnchen. Ein Viertel der Tiere wird in wenigen Stunden noch in der Nacht verladen und zum Schlachthof gebracht. Die verbleibenden Tiere haben noch eine Gnadenfrist. Mit dem Kraftfutter aus Weizen, Mais und Soja legen sie Tag für Tag noch etwa 70 Gramm zu. [Welt am Sonntag, 15.01.2012, Nr. 3]
Mit ihnen [den neuen Großställen] käme H[…]s Betrieb auf insgesamt 144 600 Mastplätze. Bei 7,5 Mastzyklen im Jahr könnte der Landwirt mehr als eine Million Brathähnchen im Jahr produzieren. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.2017]
Ein Kilo Rinderbraten kostete 2014 demnach 9,09 Euro, ein Kilo gefrorenes Brathähnchen 2,41 Euro. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2017]
Ostfriesland: Bauern wollen Brathähnchen züchten – Bürgerinitiative vor Ort befürchtet jetzt Luftverschmutzung der Kurorte durch die geplante Massentierhaltung. [die tageszeitung, 20.05.1998]
Mit Wachstumshormonen werden Küken in nur 35 Tagen zu 1,5 Kilogramm schweren Brathähnchen gemästet. [Welt am Sonntag, 18.05.1997]
2.
ausgenommenes, küchenfertiges Brathähnchen (1), das gewürzt (im Ofen oder am Spieß) im Ganzen gebraten oder gegrillt wird
Synonym zu Hendl, Brathendl, Broiler
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein halbes Brathähnchen
Beispiele:
Letzte Vorbereitungen zum Empfang der Berliner auf dem Weihnachtsmarkt. Heute abend werden diese leckeren Brathähnchen, knusprig am Spieß brutzelnd, angenehme Düfte verbreiten. [Berliner Zeitung, 27.11.1955]
Tatsächlich soll ein Hendl (das Brathähnchen) dieses Jahr [auf dem Münchner Oktoberfest] acht Prozent mehr kosten als 2015. [Die Welt, 17.09.2016]
2014 feierten 100 Millionen Amerikaner das Ereignis [den Super Bowl, das Finale in der amerikanischen Football League] mit Bier und Brathähnchen vor ihren Fernsehern. [Spiegel, 01.02.2015 (online)]
Die Deutschen essen Hähnchen lieber als jedes andere Geflügel, aber nur jeder vierte Haushalt hat ab und zu ein ganzes Brathähnchen im Ofen. [Die Welt, 11.01.2005]
Immer wenn für die Unterschiede zwischen Ost und West ein plakatives Beispiel gesucht wird, müssen die Begriffe »Broiler« und »Brathähnchen« herhalten. Dabei ist dieses Wortpaar ein eher kurioses Beispiel dafür, wie ausgerechnet die sozialistische DDR sich einen anglo-amerikanischen Begriff aneignete. In den USA hat die industrielle Hühnerproduktion für den massenhaft schnellen Verzehr (Chicken ready to broil – grillfertige Hühnchen) eine bis ins 19 Jahrhundert zurückreichende Tradition. Nach Deutschland, Ost wie West, kam das Grillhuhn erst in den 50er und 60er Jahren. [Berliner Zeitung, 16.09.2003]

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Brathuhn · Brathähnchen · Brathühnchen · ↗Broiler · ↗Goldbroiler · Grillhähnchen  ●  ↗Flattermann  ugs. · ↗Gummiadler  ugs., abwertend, scherzhaft · ↗Hendel  ugs., süddt., österr. · ↗Hendl  ugs., österr., süddt.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Brathähnchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brathähnchen‹.

Zitationshilfe
„Brathähnchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brath%C3%A4hnchen>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brathahn
Bratgeflügel
Bratfleisch
Bratfisch
Bratfett
Brathenderl
Brathendl
Brathering
Brathuhn
Bratkartoffel