Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brathering, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Brat-he-ring
Wortzerlegung braten Hering1
eWDG

Bedeutung

gebratener Hering

Verwendungsbeispiele für ›Brathering‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Teller mit mundgerecht zerschnittenem Brathering stehen auf dem Tisch der winzigen Küche. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2003]
Auch eingelegter Brathering kann zu Bratkartoffeln oder Brot gegeben werden. [Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 208]
Schweigend essen sie Kartoffeln mit Möhren zusammengekocht, die mit Butter und Petersilie abgeschmeckt sind, zu Bratheringen, elf Stück. [Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 149]
Sie drangen in die Schülerspeisung ein, entwendeten eine Jagdwurst, ein Glas Bratheringe und Bargeld. [Bild, 24.05.2004]
Er wird in der Fischindustrie zur Herstellung von Bratheringen gebraucht, zum Teil aber auch als Deputat an Seeleute und Arbeiter ausgegeben. [Die Zeit, 01.09.1949, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Brathering“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brathering>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brathendl
Brathenderl
Brathahn
Bratgeflügel
Bratfleisch
Brathuhn
Brathähnchen
Brathühnchen
Bratkartoffel
Bratkartoffelverhältnis