Bratkartoffelverhältnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bratkartoffelverhältnisses · Nominativ Plural: Bratkartoffelverhältnisse
Aussprache [ˈbʀaːtkaʁtɔfəlfɛɐ̯ˌhɛltnɪs]
Worttrennung Brat-kar-tof-fel-ver-hält-nis
Wortzerlegung BratkartoffelVerhältnis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend von einem Mann bestimmter äußerer Annehmlichkeiten wegen unterhaltenes Verhältnis, bei dem von seiner Seite keine wirkliche Bindung besteht

Thesaurus

Synonymgruppe
Bratkartoffelverhältnis  ugs., historisch · ↗Onkelehe  ugs., historisch
Oberbegriffe
  • Ehe ohne Trauschein · eheähnliche Gemeinschaft · zusammenleben wie Mann und Frau  ●  nichteheliche Lebensgemeinschaft  Amtsdeutsch · ↗wilde Ehe  veraltend · ↗Konkubinat  geh.
Assoziationen
Antonyme

Verwendungsbeispiel für ›Bratkartoffelverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schriftsteller und Kritiker Peter Hamm, mit dem sie 30 Jahre lang ein intellektuelles Bratkartoffelverhältnis führte, verabschiedete sich französisch.
Bild, 17.01.2004
Zitationshilfe
„Bratkartoffelverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bratkartoffelverh%C3%A4ltnis>, abgerufen am 22.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bratkartoffel
Brathühnchen
Brathuhn
Brathering
Brathendl
Bratklops
Brätling
Bratofen
Bratöl
Bratpfanne