Brautstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBraut-stand (computergeneriert)
WortzerlegungBrautStand1
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet
Synonym zu Brautzeit
Beispiel:
ein langer Brautstand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach acht Monaten Brautstand feierten sie über mehrere Tage mit vielen Verwandten Hochzeit.
Die Zeit, 20.03.2000, Nr. 12
Nach acht Monaten Brautstand feierten sie über mehrere Tage mit vielen Verwandten Hochzeit.
Die Zeit, 16.03.2000, Nr. 12
Die Dauer des Brautstandes währt im Durchschnitt ein halbes Jahr.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 88
Die Zeit des Brautstandes gibt den Liebenden Gelegenheit, sich vor dem Eingehen der ewigen Bindung zu prüfen.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 92
Über die Dauer des Brautstandes lassen sich keine festen Regeln aufstellen, doch erscheint uns eine halbjährige Frist zwischen Verlobung und Hochzeit gerade angemessen.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6631
Zitationshilfe
„Brautstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brautstand>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brautstaat
Brautsegen
Brautschuh
Brautschmuck
Brautschleier
Brautstrauß
Brauttag
Brautunterricht
Brautvater
Brautwerber