Brecheisen, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brecheisens · Nominativ Plural: Brecheisen
Aussprache
WorttrennungBrech-ei-sen
Wortzerlegungbrechen1Eisen
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

Eisenstange mit abgebogenen Enden, die als Hebel oder Schlagwerkzeug verwendet wird
Synonym zu Brechstange
Beispiele:
Nach zwei Minuten Arbeit mit dem Brecheisen stand Werners Wohnungstür offen. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 51]
Die Kundenschließfächer werden mit Brecheisen aufgehebelt und Banknoten, Goldbarren und Schmuckstücke ausgeräumt. [die tageszeitung, 10.04.1996]
Die beiden Verdächtigen schlugen mit einem Brecheisen die Auslagenscheibe ein und stahlen ein […] Smartphone. [Der Standard, 14.06.2016]
bildlich […] [Er] benutze also die WM [Weltmeisterschaft] »als Brecheisen, um die Stadtkasse aufzumachen«. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2001]
Über wacklige Leitern turnen wir in nicht mal schulterbreite Spalten rein und versuchen, das festgepappte verkrustete Eisenerz mit Brecheisen, Vorschlaghämmern und Schippen freizuklopfen. [konkret, 2000 [1985]]
Kollokation:
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. mit dem Brecheisen aufstemmen, aufhebeln, einschlagen
abwertend, übertragen etw., das unnachgiebig als Mittel zur Erreichung bestimmter Absichten eingesetzt wird
Beispiele:
Zu Gute halten muss man der Regierung aber, dass keine Notlage herrscht und darum Zeit bleibt, klare Prioritäten zu setzen statt mit dem Brecheisen dort zu sparen, wo es in der Kürze machbar ist. [Neue Zürcher Zeitung, 18.09.2015]
Juristische Brecheisen gegen die Geheimniskrämerei von Kommunen und anderen öffentlichen Verwaltungen setzt das Recherchebüro Correktiv an. [adn46, 27.03.2016, aufgerufen am 15.02.2017]
Aber leider lässt sich nicht jede Funktion ohne Brecheisen in ein Bildchen verpacken – denn das Icon soll schnell und eindeutig zu verstehen sein und obendrein auch noch gewissen ästhetischen Ansprüchen genügen. [Cʼt, 2000, Nr. 19]
Wo kein Konsens zu erreichen sei, lautet seine Devise, werde künftig nichts mehr »mit dem Brecheisen gemacht«. [Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19]

Thesaurus

Synonymgruppe
Brecheisen · ↗Brechstange · ↗Stemmeisen
Oberbegriffe
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hammer Schraubenzieher Vorschlaghämmern angesetzt aufbrach aufgehebelt befreit benutzen einschlug Äxten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brecheisen‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie greifen ihn mit ihren Brecheisen an, wollen ihn erschlagen!
Bild, 19.11.1998
Dann habe er sie, ein Brecheisen schwingend, verfolgt, bis sie gesprungen sei.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1995
Nach zwei Minuten Arbeit mit dem Brecheisen stand Werners Wohnungstür offen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 51
Als ihn Anton L. mit seinem Brecheisen aufsprengte, fielen dreißig oder vierzig Briefe zu Boden.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 173
Zwei Arbeitsleute in blauen Blusen, Lederschürzen vorgebunden, machen sich daran, mit Hämmern und Brecheisen die Umhüllung zu entfernen.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 271
Zitationshilfe
„Brecheisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brecheisen>, abgerufen am 26.02.2018.

Weitere Informationen …