Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Brechstange, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBrech-stan-ge (computergeneriert)
Wortzerlegungbrechen1Stange
eWDG, 1967

Bedeutung

Eisenstange mit abgeschrägten Enden, die als Hebel verwendet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Brecheisen · Brechstange · ↗Stemmeisen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Axt Hammer Messer Schusswaffe Vorschlaghammer agieren ansetzen aufbrechen aufhebeln auspacken befreien benutzen durchsetzen einschlagen eisern erzwingen greifen herausholen herbeiführen knacken losgehen lösen probieren rausholen versuchen vorgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brechstange‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist von Brechstange die Rede, von Volumen um jeden Preis.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Alex kommt wohl nur als "Brechstange" für die letzten Minuten zum Einsatz.
Bild, 18.07.2005
Mehr Harmonie erreichen die transatlantischen Partner jedoch nicht mit der Brechstange.
Der Tagesspiegel, 21.10.2001
In bewährter Art - mit der Brechstange - drang er in das große, klassizistische Gebäude ein.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 223
Spezialtrupps vom Lagerschutz holten Ausbruchswerkzeuge, Brechstangen und isolierte Zangen für den elektrisch geladenen Zaun aus den Verstecken.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 349
Zitationshilfe
„Brechstange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brechstange>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brechruhr
Brechreiz
Brechmittel
Brechmaschine
Brecher
Brechung
Brechungsexponent
Brechungsindex
Brechungskoeffizient
Brechungsvermögen