Breitband

Grammatik Substantiv (Neutrum), meist ohne Artikel · Genitiv Singular: Breitband(e)s · Nominativ Plural: Breitbänder
Aussprache [ˈbʀaɪ̯tbant]
Worttrennung Breit-band
Wortzerlegung breitBand1
Wortbildung  mit ›Breitband‹ als Erstglied: ↗Breitbandanschluss · ↗Breitbandausbau · ↗Breitbanddienst · ↗Breitbandversorgung · ↗breitbandig
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik Zugang zum Internet mit einer relativ hohen Übertragungsrate für Daten
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: schnelles, ultraschnelles, fixes Breitband
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Verbreitung von, Versorgung mit Breitband
in Koordination: Festnetz und Breitband
Beispiele:
Auch UMTS, die neue Generation im Mobilfunk, firmiert unter Breitband. Breit steht in diesem Fall eher für schnell. [Die Zeit, 15.07.2004, Nr. 30]
Das Breitband mit 50 Megabit pro Sekunde, so die einhellige Meinung, ist das Schmalband von morgen. [Welt am Sonntag, 14.10.2018, Nr. 41]
Im Rahmen der »Breitbandoffensive« soll der ländliche Raum vorwiegend mit mobilem Breitband erschlossen werden, da die Telekombetreiber den Ausbau kabelgebundener Internetverbindungen hier in den meisten Fällen für unrentabel halten. [Der Standard, 07.05.2015]
Die Sparte Breitband/Festnetz allein verzeichnete demnach ein Umsatzminus von drei Prozent auf 5,5 Mrd. Euro. [Die Welt, 27.02.2006]
Durch Breitband lassen sich hochwertige Inhalte wie Filme, Musik oder Spiele per Netz übertragen. [Der Tagespiegel, 02.06.2002]
2.
Metallbearbeitung mindestens 60 Zentimeter breites Band aus gewalztem Stahl
Beispiele:
Kaltgewalztes Breitband jagt mit einer Geschwindigkeit von sechs Metern je Sekunde durch 50 Meter lange Anlagen, wo es zu schmalen Bändern verschiedenster Abmessungen geschnitten wird. [Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.): Junge Metallurgen mit vielen Ideen und großer Einsatzbereifschaft. In: Neues Deutschland 37/203 (1982), S. 3.]
Die Auftragseingänge der Stahlindustrie im Dezember 1962 sind (ohne Halbzeug und Breitband) auf 1,3 Mill. T gesunken. [Die Zeit, 18.01.1963, Nr. 3]
Flachstahl und im besonderen Breitband sind im Vormarsch in aller Welt. [Die Zeit, 27.12.1956, Nr. 52]
Mannesmann beteilige sich an der Finanzierung der Anlage[…] zu einem Drittel und erhalte ein Drittel der Jahresproduktion – damit sei der Bedarf an warmgewalztem Breitband bei Mannesmann sichergestellt. [Die Zeit, 07.07.1955, Nr. 27]
3.
Pharmazie
Grammatik: nur in Zusammensetzungen
entsprechend der Bedeutung von breitbandig (2)
Beispiel:
Breitbandantibiotika helfen gegen eine Vielzahl an Bakterien

Typische Verbindungen zu ›Breitband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Breitband‹.

Zitationshilfe
„Breitband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Breitband>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitästig
breit ziehen
breit walzen
breit treten
breit schlagen
Breitbandanschluss
Breitbandantibiotikum
Breitbandausbau
Breitbanddienst
breitbandig