Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Breitwand, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Breitwand · Nominativ Plural: Breitwände · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Breit-wand
Wortzerlegung breit Wand
Wortbildung  mit ›Breitwand‹ als Erstglied: Breitwandfilm · Breitwandkino · Breitwandverfahren · Breitwandvorführung
eWDG

Bedeutung

Film besonders breite Bildwand für einen Film, die eine Raumwirkung vortäuscht
Beispiel:
dieser Film läuft auf Breitwand, läuft über die Breitwand

Verwendungsbeispiele für ›Breitwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein anderes Format als die breitere Breitwand wäre für ihn nicht denkbar gewesen? [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1999]
Der Trend geht zum langen Film, am liebsten in Farbe und Breitwand. [Die Zeit, 10.09.1971, Nr. 37]
Nach elf Jahren stirbt die »Breitwand Gilching« einen leisen Tod. [Süddeutsche Zeitung, 23.07.1998]
Im Zuge der Bauarbeiten soll die »Breitwand« durch einen zweiten Saal vergrößert werden. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998]
Unsicher ist auch, ob nach der Renovierungsaktion draußen wieder »Breitwand« stehen wird. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.1997]
Zitationshilfe
„Breitwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Breitwand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Breitspurbahn
Breitspur
Breitseite
Breitschwanz
Breitschirm
Breitwandfilm
Breitwandkino
Breitwandverfahren
Breitwandvorführung
Breitwegerich