Bremsanlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bremsanlage · Nominativ Plural: Bremsanlagen
Worttrennung Brems-an-la-ge
Wortzerlegung Bremse1Anlage, ↗bremsenAnlage

Typische Verbindungen zu ›Bremsanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bremsanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bremsanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen eines Defekts in der Bremsanlage blockierten jedoch die Räder.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2001
Dazu kommt noch eine neue Bremsanlage, die es ermöglicht, Kurven besser zu nehmen.
Bild, 25.01.1999
Als er den Wagen abholt, ist seine Bremsanlage völlig erneuert.
Die Zeit, 04.09.1970, Nr. 36
Bei aller Narrensicherheit und Verschleißsicherheit moderner Bremsanlagen können natürlich doch einmal Schäden auftreten.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 254
Diese Bremswegberechnung gilt vor allem für Personenwagen mit gut arbeitender Bremsanlage und bei guter, trockener, ebener Straße.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 131
Zitationshilfe
„Bremsanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bremsanlage>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Breme
Brekzie
breitziehen
Breitwegerich
Breitwandvorführung
Bremsassistent
Bremsbacke
Bremsband
Bremsbefehl
Bremsbelag