Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bretterverschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bretterverschlag(e)s · Nominativ Plural: Bretterverschläge
Aussprache 
Worttrennung Bret-ter-ver-schlag
Wortzerlegung Brett Verschlag

Thesaurus

Synonymgruppe
Baracke · Behelfsbau · Bretterverschlag · Einfachst-Behausung · Einfachst-Unterkunft · Verschlag  ●  Kabache  westfälisch, Rotwelsch · Bretterbude  ugs. · Bude  ugs. · Budike  ugs., regional · Butze  ugs. · Hütte  ugs. · Muchtbude  ugs., berlinerisch · Schuppen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Bretterverschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Endlich hebt sich der Bretterverschlag, der über zwei Stunden die unerträgliche Enge der Szene befördert hat. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2001]
Das wenige Geld, das sie hatten, reichte gerade für ein paar Bretterverschläge. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.1999]
Er sitzt in einem Bretterverschlag, in dem eine Frau heißen Tee aufgießt. [Die Zeit, 04.05.2006, Nr. 19]
Ich warte zehn Minuten, ich warte zwanzig Minuten und höre, wie aus dem Bretterverschlag, vor dem ich warte, anhaltend telephoniert wird. [Die Zeit, 16.04.1971, Nr. 16]
Junge glückliche Menschen trinken ihr Bier am liebsten in Bretterverschlägen. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2004]
Zitationshilfe
„Bretterverschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bretterverschlag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bretterverschalung
Bretterverkleidung
Brettertür
Brettertisch
Brettersäge
Bretterwand
Bretterzaun
Brettl
Brettl-Diva
Brettldiva