Breviarium

WorttrennungBre-vi-ari-um · Bre-via-ri-um (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
veraltet kurze Übersicht; Auszug aus einer Schrift
2.
Brevier

Thesaurus

Synonymgruppe
Abriss (eines Buches) · ↗Ausschnitt · ↗Auszug · ↗Inhaltsangabe · ↗Inhaltsübersicht · ↗Klappentext · ↗Kurzzusammenfassung · ↗Zusammenfassung  ●  ↗Digest  engl. · ↗Abrégé  geh., franz. · ↗Abstract  fachspr., engl. · Breviarium  geh., lat., veraltet · ↗Epitome  fachspr., griechisch · ↗Exzerpt  geh. · ↗Konspekt  fachspr., lat.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name Breviarium ging dabei von den bisherigen Inhaltsangaben oder sonstigen Listen des Stundengebetes auf die neuen Bücher über.
Stäblein, Bruno: Brevier. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 1275
Aus den schöngedruckten Seiten des Breviariums sprangen die Namen der Toten des Kirchenbuchs, und überall drohte das große Kreuz des Rotstifts.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 399
Zitationshilfe
„Breviarium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Breviarium>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brevet
Breve
Bretzel
Brettstein
Brettspiel
Brevier
Brexit
Brezel
Brezelbacken
Brezelfrau