Brezelverkäufer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBre-zel-ver-käu-fer
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Brezelfrau

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht könnte man ja auch von den ambulanten Brezelverkäufern lernen, Serviererinnen mit einem Bauchladen durchs Foyer laufen lassen.
Der Tagesspiegel, 15.09.2002
Zwischen Klappstühlen stolpert ein Brezelverkäufer herum und preist lautstark sein Laugengebäck an.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.2001
Der Brezelverkäufer ist weg, der Eiswagen steht jetzt vor dem Ort der Information, bei Metzkes Deli klappert Geschirr.
Die Zeit, 08.06.2005, Nr. 23
Mit ähnlicher Berechtigung hätten die Protestler allerdings auch vor einer Tankstelle, einem Restaurant oder einem Brezelverkäufer demonstrieren können.
Die Welt, 04.08.2001
Die Bundesliga-Pendler unterstützen mit ihrer Kaufkraft so unentbehrliche Berufsgruppen wie Gastwirte, Brezelverkäufer und Tankstellenpächter.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1996
Zitationshilfe
„Brezelverkäufer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brezelverkäufer>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brezelfrau
Brezelbacken
Brezel
Brexit
Brevier
Brezen
BRH
Briard
Bricke
Bricolage