Briefwahl, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Briefwahl · Nominativ Plural: Briefwahlen
Aussprache [ˈbʀiːfvaːl]
Worttrennung Brief-wahl
Wortzerlegung  Brief Wahl
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur US-Präsidentschaftswahl.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
System der Wahl (2), bei welcher die Stimme (4) als Brief per Post verschickt wird und nicht in einem Wahllokal abgegeben wird
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: geheime Briefwahl
als Genitivattribut: Einführung der Briefwahl
Beispiele:
Die letzte Entscheidung wird aber vermutlich wieder in einer Briefwahl aller Mitglieder fallen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.10.2003]
Zuvor hatten sich die Mitglieder beider Parteien in einer Briefwahl für die Fusion ausgesprochen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]]
Es war eine Briefwahl gewesen, bei der alle Parteimitglieder eine Stimme hatten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.1998]
Die Stimmzettel für das ausschließlich als Briefwahl vorgesehene Wahlverfahren sollen im April und Mai verschickt werden. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.1993]
Bei Einführung der Briefwahl war mit etwa einer halben Million Briefwähler gerechnet worden. [Neues Deutschland, 14.09.1957]
2.
briefliche Stimmabgabe bei Wahlen; die Teilnahme an einer Wahl (2), indem man den Stimmzettel als Brief mit der Post schickt und nicht in einem Wahllokal in eine Urne (2) wirft
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Briefwahl beantragen
in Präpositionalgruppe/-objekt: per Briefwahl abstimmen, teilnehmen; Anträge, Wahlscheine für die Briefwahl
Beispiele:
Obwohl Briefwahlen helfen, Zusammenkünfte von größeren Menschenansammlungen bei Wahlen und damit eine Verbreitung des Virus zu vermeiden, gelten sie in den USA als umstritten. Vertreter der Republikanischen Partei befürchten, dass auf diese Weise Wahlbetrug erleichtert würde. [nTLDs – Die neue Endung .vote sieht in diesen Tagen ihre Chance, 13.05.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Viele […] Wähler haben sich […] sehr früh festgelegt und stimmten per Briefwahl ab. [Die Welt, 23.09.2017]
Briefwahlen sind aber bei der Bundestagswahl, bei Landtags‑, EU‑ und Kommunalwahlen möglich. [Der Standard, 04.07.2016]
Wer am Sonntag keine Zeit hat, kann Briefwahl beantragen und damit vorzeitig wählen. [Die Wahlurne, 18.08.2013, aufgerufen am 05.06.2015]
Von den Anlegern, die bereits vor der Hauptversammlung per Briefwahl abgestimmt hatten, stimmten elf Prozent gegen den Vergütungsbericht des Aufsichtsrats. [Der Spiegel, 14.04.2011 (online)]
Ich habe Briefwahl beantragt und vergessen, den Umschlag zur Post zu geben. [Berliner Zeitung, 17.09.2005]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Briefwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Briefwahl‹.

Zitationshilfe
„Briefwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Briefwahl>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Briefwaage
Briefverkehr
Briefumschlag
Briefträgerin
Briefträger
Briefwechsel
Briefzeile
Briefzensur
Briefzentrum
Briefzusteller