Brill

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einzelnes Augenglas

Verwendungsbeispiele für ›Brill‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch um wieder nach Hause zu ihren zwei Kindern zu kommen, mussten die Brills zusätzlich 500 Euro für neue Tickets bei einer anderen Linie zahlen.
Die Welt, 24.02.2003
Heute ist Brill ein Direktor bei Kroll, der größten Detektivagentur der Welt.
Die Zeit, 23.09.2002, Nr. 38
Klaus Brills Artikel zufolge geht es um einen eklatanten Fall von Unrecht.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2000
Hermann Brill gibt »Richtlinien für die Reinigung der Verwaltung von nazistischen Elementen« heraus.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 17562
Nichtsdestoweniger ist es Dr. A. A. Brill in New York gelungen, eine englische Übersetzung der "Traumdeutung" zu schaffen.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 69
Zitationshilfe
„Brill“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brill>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brikole
Briketträger
Brikettproduktion
Brikettpresse
Brikettkasten
Brillant
Brillantbrosche
Brillantcollier
brillanten
Brillantfeuerwerk