Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brillenputztuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Bril-len-putz-tuch
Wortzerlegung Brille Putztuch

Verwendungsbeispiele für ›Brillenputztuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er handelte mit Obst und Gemüse, lieferte Zeitungen aus, verkaufte Brillenputztücher, fuhr LKW. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000]
Die Wirtschaftsanwältin tritt an meine Seite und gibt mir wortlos ihr Brillenputztuch. [Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 79]
So verschenkt er großzügig Brillenputztücher für »den richtigen Durchblick« und gelb‑blaue Jo‑Jos für die Kleinen. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Müntefering geht zum Schreibtisch, holt ein Brillenputztuch aus der Schublade, setzt sich wieder, Blick nach rechts. [Der Tagesspiegel, 20.03.2004]
Sechs rüstige Senioren verteilen Werbematerial ihrer Partei – Brillenputztücher, Tüten mit Brausepulver, Kugelschreiber. [Die Welt, 01.09.2005]
Zitationshilfe
„Brillenputztuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brillenputztuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brillenmensch
Brillenkaiman
Brillenglas
Brillengestell
Brillenfutteral
Brillenrahmen
Brillenrand
Brillenschlange
Brillenträger
Brilli