Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brimborium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brimboriums · Nominativ Plural: Brimborien
Aussprache 
Worttrennung Brim-bo-ri-um
Herkunft aus brimborionfries ‘Zauberformel, Kleinigkeit ohne Wert’ < breviāriumkirchenlat (Brevier)
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich unwesentliches Beiwerk, unnötiges Drum und Dran
Beispiele:
viel Brimborium machen
etw. mit (großem) Brimborium aufziehen, einführen
das ganze mißverstandene Brimborium des so gern kopierten überorganisierten Militärbetriebes [ TucholskyPanter246]
Als wenn Ihr erst herauf, herum / Durch allerlei Brimborium / Das Püppchen geknetet und zugericht't [ GoetheFaustI 2650]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Brimborium n. ‘Umschweife, unnötiger Aufwand, Geschwätz’, aus frz. brimborion, im 15./16. Jh. auch breborion, briborion ‘Zauberformel, Kleinigkeit ohne Wert’, einer Umbildung von kirchenlat. breviārium (s. Brevier). Im Dt. durch Goethe (Faust) bekannt geworden. Daneben auch Brimbambor(i)um (19. Jh.) oder (als lat. gebildeter Plural) Brimboria (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(großes) Aufheben · (unnötiger / übertriebener / Riesen...) Aufwand · (viel) Aufhebens · Gewese  ●  Aufstand  ugs. · Bohei  ugs. · Brimborium  ugs. · Buhei  ugs. · Gedöns  ugs. · Lärm (um nichts)  ugs. · Theater  ugs., fig. · Trara  ugs. · Tullus  ugs., regional, veraltend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Brimborium‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brimborium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Brimborium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei mag er die doch gar nicht, mit diesem ganzen Brimborium drum herum. [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
Das Ärgerliche ist nur, dass der Leser keine Chance bekommt, empirisch gesicherte Erkenntnisse von pseudowissenschaftlichem Brimborium zu trennen. [Die Zeit, 05.08.1999, Nr. 32]
Wäre er stolz oder verärgert gewesen über all das Brimborium um seine Person? [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003]
Lieber bleibt der junge belgische Autor bescheiden am Rand und verzichtet auf allzu viel lautes Brimborium. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003]
Der kleine Mann von der Straße würde da gar kein Brimborium drum machen. [Bild, 05.02.2004]
Zitationshilfe
„Brimborium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brimborium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brillonette
Brilli
Brillenträger
Brillenschlange
Brillenrand
Brimsen
Brimsenkäse
Brinellhärte
Bringer
Bringeschuld